Adventsgärtlein

Begleitet durch Musik und Gesang dürfen sich die Kinder auf den Weg zum Weihnachtslicht machen und mit dem selbst errungenen Glanz die „ganze Welt“ erleuchten.

Für uns Erwachsene ist der Weg zu uns selbst oft recht mühevoll, wie schön, wenn wir einen Raum finden, der unser Mühen unterstützt.

Auch die Kinder brauchen auf ihrem Weg ins innere der Spirale Unterstützung: Viele liebevolle Gedanken, die sie begleiten. Es ist ganz wichtig, dass jeder Erwachsene, der am Adventsgärtlein teilnimmt, bereit ist, jedem Kind diese Hilfe zu sein.

Nachdem alle Lichter leuchten – die ganze Welt erstrahlt – singen die Eltern gemeinsam „über Sterne, über Sonnen“.

Über Sterne, über Sonnen

Über Sterne, über Sonnen
leise geht Mariens Schritt.
Lauter Gold und lichte Wonnen,
nimmt sie für ihr Kindlein mit.
Wenn Maria heilig schreitet,
von der Sterne Chor geschaut,
wird von ihrer Hand bereitet,
was zur Weihnacht’niedertaut.

Ruft die Sonne, auf zu weben
für des Kindes lichtes Kleid,
bittet dann den Mond zu geben,
ihrem Kindlein Glück und Freud‘.

Alle Sternlein spannt sie singend,
an den großen Wagen an.
Ziehet durch den Himmel klingend,
kommt so auf der Erde an.

Text: Karl Schubert 

Elternhilfe: Das Besorgen und Schneiden von Tannenreisig und Moos. Tipp: Beim Abbau des Martinsbasars, lässt sich so einiges für die Dekoration der Adventsspirale „einsammeln“.